Zusatzinformationen

Logo Goethe Institut

Inhalt

GOETHE-ZERTIFIKAT C2 - Modellsatz > Hören

Hören

Prüfungszeit für nicht behinderte Kandidatinnen und Kandidaten: cirka 35 Minuten

Die Prüfungszeit für behinderte Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer ist in den “Durchführungsbestimmungen” geregelt.

In diesem Modul hören Sie mehrere Texte und bearbeiten die dazugehörenden Aufgaben.

Markieren Sie das entsprechende Auswahlfeld im elektronischen Antwortbogen. In der Echtprüfung haben Sie dazu drei Minuten Zeit.

In der Echtprüfung sind Hilfsmittel wie zum Beispiel Wörterbücher oder Mobiltelefone nicht erlaubt.

Die Hörsequenzen werden wahlweise als Gebärdensprache-Video, Lippenlese-Video oder nur als Hörtext angeboten (Voraussetzung: Anschluss und Aktivierung von Computer-Lautsprechern oder Kopfhörern).

In beiden Fällen empfehlen wir, JavaScript im Browser eingeschaltet und das Flash-Plugin installiert zu haben. Aber natürlich können die Sequenzen auch ohne diese Vorraussetzungen abgespielt werden.
Technische Hinweise finden Sie auf der “Hilfe”-Seite unter “Schnittstellen”.

Aufgabe 1

Prüfungszeit für nicht behinderte Kandidatinnen und Kandidaten: cirka 12 Minuten

Die Prüfungszeit für behinderte Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer ist in den “Durchführungsbestimmungen” geregelt.

Sie hören fünf Ausschnitte aus Radiosendungen zu verschiedenen Themen. Zu jedem Ausschnitt gibt es drei Aussagen. Entscheiden Sie, ob die Aussagen mit dem Textinhalt übereinstimmen oder nicht.

Markieren Sie die richtige Antwort mit der Maus oder der Tabulatortaste. In der Echtprüfung hören Sie die Texte einmal.

Sie hören einen Ausschnitt aus einem Radiobericht über Textilien.

Sehen Sie sich die Aussagen Nummer 1 bis 3 an und lesen Sie auch das Beispiel:

 Aufgabe 1: Aussage - Beispiel 0:
 Der Handel mit Altkleidern wird von Hilfsorganisationen beherrscht.

 - Lösung: b

 Aussage Nummer 1
 Das Unternehmen SOEX vergütet die Abgabe alter Kleidung.

 Aussage Nummer 2
 Die alten Kleidungsstücke werden von SOEX hauptsächlich an Secondhandläden verkauft.

 Aussage Nummer 3
 Das Rote Kreuz möchte mit der Firma SOEX zu einem Abkommen gelangen.

Hörsequenz (.mp3, 1.45 MB)

Start Hörsequenz Ausschnitt 1Pause Hörsequenz Ausschnitt 1Stopp Hörsequenz Ausschnitt 1
Wir empfehlen zum Anhören der Sequenz den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie die Audiodatei auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anhören: Hörsequenz

Gebärdensprache - Video (.flv, 31.35 MB)

Start Gebärdensprache-Video Ausschnitt 1Pause Gebärdensprache-Video Ausschnitt 1Schalter zum Gross-ZoomenSchalter zum Klein-ZoomenStopp Gebärdensprache-Video Ausschnitt 1
Wir empfehlen zum Abspielen des Videos den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie das Video auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anschauen: Gebärdesprache-Video

Lippenlese - Video (.flv, 14.86 MB)

Start Lippenlese-Video Ausschnitt 1Pause Lippenlese-Video Ausschnitt 1Schalter zum Gross-ZoomenSchalter zum Klein-ZoomenStopp Lippenlese-Video Ausschnitt 1
Wir empfehlen zum Abspielen des Videos den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie das Video auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anschauen: Lippenlese-Video

Sie hören einen Ausschnitt aus einem Radiobericht über die Wohnsituation von Studenten.

Sehen Sie sich die Aussagen Nummer 4 bis 6 an:

 Aussage Nummer 4
 Der Bau von Studentenwohnheimen geht wegen fehlender öffentlicher Mittel zurück.

 Aussage Nummer 5
 Wohnheimplätze sind besonders bei Erstsemestern begehrt.

 Aussage Nummer 6
 Die Zahl der Langzeitstudenten verschärft das Wohnproblem.

Hörsequenz (.mp3, 1.17 MB)

Start Hörsequenz Ausschnitt 2Pause Hörsequenz Ausschnitt 2Stopp Hörsequenz Ausschnitt 2
Wir empfehlen zum Anhören der Sequenz den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie die Audiodatei auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anhören: Hörsequenz

Gebärdensprache - Video (.flv, 27.13 MB)

Start Gebärdensprache-Video Ausschnitt 2Pause Gebärdensprache-Video Ausschnitt 2Schalter zum Gross-ZoomenSchalter zum Klein-ZoomenStopp Gebärdensprache-Video Ausschnitt 2
Wir empfehlen zum Abspielen des Videos den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie das Video auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anschauen: Gebärdesprache-Video

Lippenlese - Video (.flv, 11.44 MB)

Start Lippenlese-Video Ausschnitt 2Pause Lippenlese-Video Ausschnitt 2Schalter zum Gross-ZoomenSchalter zum Klein-ZoomenStopp Lippenlese-Video Ausschnitt 2
Wir empfehlen zum Abspielen des Videos den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie das Video auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anschauen: Lippenlese-Video

Sie hören einen Teil einer Radiosendung, in der zwei Bücher vorgestellt werden.

Sehen Sie sich die Aussagen Nummer 7 bis 9 an:

 Aussage Nummer 7
 Das Buch des britischen Historikers konzentriert sich auf die Entwicklung und Zerstörung Berlins.

 Aussage Nummer 8
 Der Moderator schätzt am Buch des britischen Historikers die Darstellung menschlicher Schicksale.

 Aussage Nummer 9
 Das Buch des deutschen Historikers betont die globalen Auswirkungen des Mauerfalls.

Hörsequenz (.mp3, 1.30 MB)

Start Hörsequenz Ausschnitt 3Pause Hörsequenz Ausschnitt 3Stopp Hörsequenz Ausschnitt 3
Wir empfehlen zum Anhören der Sequenz den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie die Audiodatei auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anhören: Hörsequenz

Gebärdensprache - Video (.flv, 26.50 MB)

Start Gebärdensprache-Video Ausschnitt 3Pause Gebärdensprache-Video Ausschnitt 3Schalter zum Gross-ZoomenSchalter zum Klein-ZoomenStopp Gebärdensprache-Video Ausschnitt 3
Wir empfehlen zum Abspielen des Videos den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie das Video auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anschauen: Gebärdesprache-Video

Lippenlese - Video (.flv, 13.84 MB)

Start Lippenlese-Video Ausschnitt 3Pause Lippenlese-Video Ausschnitt 3Schalter zum Gross-ZoomenSchalter zum Klein-ZoomenStopp Lippenlese-Video Ausschnitt 3
Wir empfehlen zum Abspielen des Videos den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie das Video auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anschauen: Lippenlese-Video

Sie hören einen Ausschnitt aus Wirtschaftsmeldungen im Radio.

Sehen Sie sich die Aussagen Nummer 10 bis 12 an:

 Aussage Nummer 10
 Markenartikel bieten den Verbrauchern Orientierung in der Angebotsvielfalt.

 Aussage Nummer 11
 Markenartikel vermitteln jüngeren Verbrauchern ein Gefühl von Seriosität.

 Aussage Nummer 12
 Wie häufig Markenartikel gekauft werden, hängt auch vom Einkommen der Verbraucher ab.

Hörsequenz (.mp3, 1.193 MB)

Start Hörsequenz Ausschnitt 4Pause Hörsequenz Ausschnitt 4Stopp Hörsequenz Ausschnitt 4
Wir empfehlen zum Anhören der Sequenz den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie die Audiodatei auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anhören: Hörsequenz

Gebärdensprache - Video (.flv, 32.82MB)

Start Gebärdensprache-Video Ausschnitt 4Pause Gebärdensprache-Video Ausschnitt 4Schalter zum Gross-ZoomenSchalter zum Klein-ZoomenStopp Gebärdensprache-Video Ausschnitt 4
Wir empfehlen zum Abspielen des Videos den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie das Video auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anschauen: Gebärdesprache-Video

Lippenlese - Video (.flv, 11.51 MB)

Start Lippenlese-Video Ausschnitt 4Pause Lippenlese-Video Ausschnitt 4Schalter zum Gross-ZoomenSchalter zum Klein-ZoomenStopp Lippenlese-Video Ausschnitt 4
Wir empfehlen zum Abspielen des Videos den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie das Video auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anschauen: Lippenlese-Video

Sie hören einen Ausschnitt aus einer Sendereihe über Berufe im Filmgeschäft.
Hier geht es um den Beruf des Filmcutters.

Sehen Sie sich die Aussagen Nummer 13 bis 15 an:

 Aussage Nummer 13
 Der Sprecher meint, dass die Arbeit des Filmteams zu wenig Beachtung findet.

 Aussage Nummer 14
 Durch die Arbeit im Schneideraum kann der Film ein vollkommen anderes Gesicht bekommen.

 Aussage Nummer 15
 Der Cutterin gefällt an ihrer Arbeit, dass sie beim Filmschnitt eigene Ideen umsetzen kann.

Hörsequenz (.mp3, 1.43 MB)

Start Hörsequenz Ausschnitt 5Pause Hörsequenz Ausschnitt 5Stopp Hörsequenz Ausschnitt 5
Wir empfehlen zum Anhören der Sequenz den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie die Audiodatei auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anhören: Hörsequenz

Gebärdensprache - Video (.flv, 38.72 MB)

Start Gebärdensprache-Video Ausschnitt 5Pause Gebärdensprache-Video Ausschnitt 5Schalter zum Gross-ZoomenSchalter zum Klein-ZoomenStopp Gebärdensprache-Video Ausschnitt 5
Wir empfehlen zum Abspielen des Videos den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie das Video auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anschauen: Gebärdesprache-Video

Lippenlese - Video (.flv, 15.84 MB)

Start Lippenlese-Video Ausschnitt 5Pause Lippenlese-Video Ausschnitt 5Schalter zum Gross-ZoomenSchalter zum Klein-ZoomenStopp Lippenlese-Video Ausschnitt 5
Wir empfehlen zum Abspielen des Videos den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie das Video auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anschauen: Lippenlese-Video

maximal 30 Punkte: 0

 Zurück zur Übersicht | Zurück zur Hilfsnavigation

Aufgabe 2

Prüfungszeit für nicht behinderte Kandidatinnen und Kandidaten: circa 5 Minuten

Die Prüfungszeit für behinderte Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer ist in den “Durchführungsbestimmungen” geregelt.

Zwei Studienkollegen, Sylvia und Markus, unterhalten sich über Einrichtungsstile und deren Wandel. Entscheiden Sie, ob die Meinungsäußerung nur von einem Sprecher stammt oder ob beide Sprecher in ihrer Meinung übereinstimmen.

Markieren Sie die richtige Antwort mit der Maus oder der Tabulatortaste. In der Echtprüfung hören Sie das Gespräch einmal.

Das Gespräch Aufgabe 2

Sehen Sie sich die Aussagen Nummer 16 bis 20 an und lesen Sie auch das Beispiel

Aufgabe 2 - Aussage Beispiel 0
Dass Kulturwissenschaftler das Wohnen untersuchen, ist logisch.

 - Lösung: a

Aussage Nummer 16
Die Einrichtung gibt Aufschlüsse über die Einstellung des Menschen zu seiner Welt.



Aussage Nummer 17
Die Wahl des Einrichtungsstils wird im Wesentlichen von der Industrie bestimmt.



Aussage Nummer 18
Der Mensch hat das Bedürfnis nach Abwechslung.



Aussage Nummer 19
Die Einrichtung spiegelt die Lebenssituation wider.



Aussage Nummer 20
Eine Art von Wohnerziehung wäre erstrebenswert.



Hörsequenz (.mp3, 3.45 MB)

Start Hörsequenz Gespräch Aufgabe 2Pause Hörsequenz Gespräch Aufgabe 2Stopp Hörsequenz Gespräch Aufgabe 2
Wir empfehlen zum Anhören der Sequenz den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie die Audiodatei auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anhören: Hörsequenz

Gebärdensprache - Video (.flv, 96.86 MB)

Start Gebärdensprache-Video Gespräch Aufgabe 2Pause Gebärdensprache-Video Gespräch Aufgabe 2Schalter zum Gross-ZoomenSchalter zum Klein-ZoomenStopp Gebärdensprache-Video Gespräch Aufgabe 2
Wir empfehlen zum Abspielen des Videos den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie das Video auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anschauen: Gebärdesprache-Video

Lippenlese - Video (.flv, 44.81 MB)

Start Lippenlese-Video Gespräch Aufgabe 2Pause Lippenlese-Video Gespräch Aufgabe 2Schalter zum Gross-ZoomenSchalter zum Klein-ZoomenStopp Lippenlese-Video Gespräch Aufgabe 2
Wir empfehlen zum Abspielen des Videos den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie das Video auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anschauen: Lippenlese-Video

maximal 20 Punkte: 0

 Zurück zur Übersicht | Zurück zur Hilfsnavigation

Aufgabe 3

Prüfungszeit für nicht behinderte Kandidatinnen und Kandidaten: circa 18 Minuten

Die Prüfungszeit für behinderte Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer ist in den “Durchführungsbestimmungen” geregelt.

Sie hören ein Interview mit dem Klimaforscher Wilhelm Kuttler.

Beantworten oder ergänzen Sie die Sätze Nummer 21 bis 30 mit der richtigen Auswahl a, b oder c mit der Maus oder der Tabulatortaste. In der Echtprüfung hören Sie den Text zweimal.

Das Gespräch Aufgabe 3

Sehen Sie sich die Sätze Nummer 21 bis 30 an und lesen Sie auch das Beispiel

Aufgabe 3 - Satz Beispiel 0
Eingangs weist die Moderatorin darauf hin, dass


 - Lösung: b

Satz Nummer 21
Als Wärmeinsel-Effekt bezeichnet man die



Satz Nummer 22
Die höhere Energiespeicherung entsteht dadurch, dass



Satz Nummer 23
Welcher Aspekt der anthropogenen Wärme spielt nach W. Kuttler die größte Rolle für das Klima?



Satz Nummer 24
An der Bauweise deutscher Bürogebäude bemängelt W. Kuttler, dass sie



Satz Nummer 25
W. Kuttler ist der Ansicht, dass das Stadtklima



Satz Nummer 26
Was meint W. Kuttler zu den finanziellen Auswirkungen der Stadtklima-Effekte auf die städtischen Ausgaben?



Satz Nummer 27
Was erfährt man über den Zusammenhang zwischen Stadtgröße und Erwärmung?



Satz Nummer 28
Ein wesentliches Mittel zur Reduzierung des Stadtklima-Effekts sieht W. Kuttler in



Satz Nummer 29
Im Hinblick auf die Stadtplanung findet W. Kuttler es bedauerlich, dass



Satz Nummer 30
Für deutsche Städte wünscht sich W. Kuttler



Hörsequenz (.mp3, 6.19 MB)

Start Hörsequenz Gespräch Aufgabe 3Pause Hörsequenz Gespräch Aufgabe 3Stopp Hörsequenz Gespräch Aufgabe 3
Wir empfehlen zum Anhören der Sequenz den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie die Audiodatei auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anhören: Hörsequenz

Gebärdensprache - Video (.flv, 172.57 MB)

Start Gebärdensprache-Video Gespräch Aufgabe 3Pause Gebärdensprache-Video Gespräch Aufgabe 3Schalter zum Gross-ZoomenSchalter zum Klein-ZoomenStopp Gebärdensprache-Video Gespräch Aufgabe 3
Wir empfehlen zum Abspielen des Videos den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie das Video auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anschauen: Gebärdesprache-Video

Lippenlese - Video (.flv, 73.85 MB)

Start Lippenlese-Video Gespräch Aufgabe 3Pause Lippenlese-Video Gespräch Aufgabe 3Schalter zum Gross-ZoomenSchalter zum Klein-ZoomenStopp Lippenlese-Video Gespräch Aufgabe 3
Wir empfehlen zum Abspielen des Videos den Flash Player ab Version 9 und in Ihrem Browser sollte JavaScript eingeschaltet sein. Alternativ dazu können Sie das Video auch durch Klick auf den folgenden Link mit Ihrem systemeigenen Mediaplayer anschauen: Lippenlese-Video

maximal 50 Punkte: 0

Gesamtergebnis Hören:

 Aufgaben 1 bis 3  0 von 100 Punkten

 Zurück zur Übersicht | Zurück zur Hilfsnavigation

Konzept/Koordination: Felix Brandl | Barrierefreie Programmierung: Klaus Lofing - www.barrierefreiesweb.de

© 2015 Goethe-Institut | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen